Personensuche
 
 

 

03.05.2005


In Schwarzenbek hat am Dienstagabend zu Geschäftsschluss ein Räuber einen Supermarkt an der Möllner Straße überfallen und eine unbekannte Menge Bargeld erbeutet. Wie ein Polizeisprecher berichtete, hatte der Mann die Angestellten mit einer Pistole bedroht und war anschließend gegen 20.00 Uhr in ein nahes Wohngebiet Richtung Verbrüderungsring geflüchtet. Eine Großfahndung der Polizei blieb erfolglos. Auf Anforderung durch die Beamten unterstützte die FF Schwarzenbek mit der Wärmebildkamera die Absuche des Geländes zwischen der Kerntangente und dem Tatort. Dafür wurde auch die Drehleiter eingesetzt. Es fanden sich aber keinerlei Anhaltspunkte, die zu einer Spur des Räubers führten.