Personensuche
 
 

 

15.07.2006 Schwarzenbek

Eine vermisste 62-Jährige hat am Sonnabend über Stunden hinweg die Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungshundestaffeln und Polizei in Atem gehalten. Angehörigen war das Verschwinden der Frau bereits am Freitagabend in der Kleingartenanlage an der Straße nach Kollow aufgefallen. Da erste Erkundungen der Polizei erfolglos geblieben waren, ordnete der Bereitschaftsdienst der Kripo mit Beginn 10 Uhr eine groß angelegte Suchaktion an. Die Vermisste galt als hilflos und verwirrt.

Das Areal an der Kleingartenkolonie wurde in mehrere Einsatzabschnitte aufgeteilt. Den Suchtrupps meldeten Spaziergänger vor allem im dichten Sachsenwald immer wieder eine Frau mit Hund, auf die die Beschriebung der Vermissten passen sollte. Doch trotz intensiver Durchsuchungen in dem Wald blieb die Schwarzenbekerin verschwunden. Erst am späten Nachmittag konnte die Frau in Geesthacht, etwa 15 Kilometer entfernt, in einer Bushaltestelle angetroffen werden. Damit war die Suche beendet.