Kanalrohr verstopft
 
 

 

20.05.2006 Gülzower / Kollower Straße


Eine Überschwemmung und eine Türöffnung sorgten am Sonnabendvormittag für zwei Einsätze der Freiwilligen Feuerwehr Schwarzenbek. Um 9 Uhr mussten die ehrenamtlichen Feuerwehrmänner für den Rettungsdienst eine Wohnungstür öffnen, damit die Retter einen Verletzten versorgen konnten. Doch die Hilfe des Notarztes und seiner Rettungsassisten kam zu spät. Der Mann war nachts offenbar eines natürlichen Todes gestorben.

Um 10.30 Uhr gab es dann einen neuen Alarm durch die Integrierte Regional-Leitstelle Süd: An der Gülzower/Ecke Kollower Straße gab es eine Überschwemmung. Ein Überlauf des Regenrückhaltebeckens war offenbar verstopft und das aufgestaute Wasser drückte aus den Gullys auf die Straße, statt in einen Entwässerungsgraben abzulaufen.

 

Die Feuerwehr, mit RW 2 und TLF 16/25 vor Ort, dichtete den Ablauf ab und pumpte das Rohrsystem leer, damit es von einem Spülwagen gereinigt werden konnte. Die Einsatzleitung hatte die Einsatzstelle an das städtische Ordnungsamt übergeben.