Küchenbrand
 
 

 

08.05.2006 Kornweg

Weithin zu riechender Brandgeruch, eine dunkle Rauchwolke und das Martinshorn der Eisnatzfahrzeuge lockten am Montagabend zahlreiche Schaulustige ins Neubaugebiet Kornweg: Die Freiwillige Feuerwehr Schwarzenbek, die RTW-Besatzung aus Schwarzenbek, der Notarzt aus Geesthacht sowie Schwarzenbeker Polizisten waren im Einsatz, nachdem dort gegen 18 Uhr durch aufmerksame Nachbarn in einem Endreihenhaus ein Feuer gemeldet worden war. Die Disponenten der Integrierten Regionalleitstelle Süd in Bad Oldesloe hatten Großalarm ausgelöst. Zunächst war unklar, ob noch Bewohner im Haus sind.

 

"Weil wir schnell vor Ort waren und den Brandherd in der Küche des Hauses auch schnell lokalisiert hatten, konnten wir eine Brandausbreitung und somit noch größeren Schaden verhindern", berichtete Wehrführer Martin Schröder. Vor allem durch den Qulam ist das Haus zunächst unbewohnbar, es entstand ein Schaden von mehreren 10 000 Euro. Zum Glück wurde niemand verletzt.

 

"Das ganze Haus war von oben bis unten völlig verqualmt, in der Küche loderten helle Flammen", berichtet Feuerwehrmann Timo Lehmann, der mit Jan-Christopher Rabe zuerst im Haus löschte und nach möglichen Vermissten suchte. Beide waren mit dem Hilfeleistungslöschfahrzeug HLF 20/16 zuerst vor Ort. Auch die DLK 23/12, das TLF 16/25, das LF 16, der RW 2, das MZF und der ELW waren in den Kornweg ausgerückt. "Man konnte aufgrund des Qualmes nichts sehen", berichtete Lehmann. Die Wärmebildkamera half dem Angriffstrupp bei der Orientierung im Haus, bis über zwei Druckbelüfter der Qulam aus den Etagen gepustet war.

 
 

Nach rund einer Stunde war der Einsatz beendet. Experten der Kripo aus Geesthacht sollen jetzt nach der Brandursache für das Feuer suchen. Warum es in der Küche im Erdgeschoss des Reihenhauses, dessen bewohner nicht zuhause waren ausgebrochen war, blieb zunächst unklar. Vermutlich hatte das Feuer schon einige Zeit unbemerkt gebrannt. Der heiße Rauch und die Flammen hatten bereits einen Teil der Tür von der Küche zum Flur verbrannt, so dass sich der weitere Rauch in allen Zimmern ausbreiten konnte.