BMA und Türöffnungen
 
 

 

11.12.2007

Von einer besinnlichen Vorweihnachtszeit merken die ehrenamtlichen Schwarzenbeker Feuerwehrleute in diesem Jahr nicht viel. "Wir sind bisher allein im Dezember mindestens jeden Tag einmal im Einsatz gewesen. Insgesamt haben wir im Dezember schon 18 Einsätze verzeichnet", bilanziert Wehrführer Martin Schröder. Dabei konnten drei Menschen aus Notlagen gerettet werden.

Gestern war die Nachtruhe für die Retter um 4.30 Uhr vorbei. Die Brandmeldeanlage des Edeka-Markt im Lupus-Park hatte durch einen defekten Melder einen Alarm ausgelöst. Um 10.30 Uhr mussten die Retter aus demselben Grund erneut am Hans-Koch-Ring anrücken. Bereits am Montagabend um 20.15 und 22 Uhr wurden die Feuerwehrleute alarmiert, um am Verbrüderungsring und am Körnerplatz zwei Haustüren für den Rettungsdienst zu öffnen. In beiden Fällen wurdne anschließend die Patienten versorgt.

Damit sich die Besucher des Weihnachtsmärchens im Festsaal des Rathauses sicher fühlen können, sind dazu ebenfalls Feuerwehrmänner als Bereitschaft abgestellt.