Verkehrsunfall Person klemmt
 
 

 

09.12.2007 B 404

Ein 20 Jahre alter Dassendorfer ist Sonntag am frühen Morgen nach einem schweren Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 404 von Schwarzenbeker Feuerwehrmännern aus seinem völlig zerstörten VW Golf gerettet und mit dem Notarztwagen in ein Krankenhaus gebracht worden.

 

Gegen 5.30 Uhr hatten andere Autofahrer den schwarzen Golf entdeckt, der nahe der Abzweigung nach Havekost verunglückt abseits der Straße stand. In dem Wrack war der Fahrer eingeklemmt. "Anhand der Spuren gehen wir davon aus, dass der Mann Richtung Schwarzenbek unterwegs war und dann aus noch ungeklärter Ursache links von der Straße abgekommen und gegen einen Baum gefahren ist", erklärte Polizist Klaus Freyer. Weil Einsatzkräfte Atemalkohol bemerkten, wurde dem 20-Jährigen eine Blutprobe entnommen. Freyer: "Das kann be-, aber auch entlastend sein."

 

Die Fahrertür hatte der Golf bereits beim Aufprall an einer Buche verloren, doch der Aufprall war so stark, dass der Golf eingedrückt wurde. Mit den Beinen war der Fahrer eingeklemmt. 30 Minuten arbeiteten die Schwarzenbeker Feuerwehrmänner mit hydraulischen Rettungsgeräten an dem Auto, um den Patienten zu retten. In der Zwischenzeit suchten andere Einsatzkräfte den Wald mit einer Wärmebildkamera nach einem möglichen Beifahrer ab. "Aufgrund des ausgelösten Beifahrerairbags konnten wir nicht ausschließen, dass vielleicht ein Beifahrer mit in dem Wagen saß", erklärte Thorsten Bettin, der Einsatzleiter der Feuerwehr. Gefunden wurde bei der Suchaktion jedoch niemand.

 

Aufgrund der Rettungs- und Aufräumarbeiten musste die Bundesstraße eine Stunde lang voll gesperrt werden.