brennt Taubenschlag
 
 

 

22.12.2007 Im Winkel (Brunstorf)

Feueralarm am Sonnabend in Brunstorf: Über der Einsatzstelle in der Straße "Im Winkel" stand eine weithin sichtbare Rauchsäule, Flammen schlugen aus dem Dachstuhl. Aus nach Polizeiangaben noch ungeklärten Gründen war in einem massiven Taubenschlag ein Feuer ausgebrochen. Gegen 11.45 Uhr wurden die Feuerwehren aus Brunstorf und Schwarzenbek für die notwendigen Löscharbeiten alarmiert.

 

Mit drei Strahlrohren wurden die Flammen von den Einsatzkräften, die sich mit Atemschutzgeräten gegen den Qualm geschützt hatten, bekämpft. Schnell war der Brand unter Kontrolle und ein Übergreifen der Flammen auf benachbarte Gebäude verhindert, doch die Nachlöscharbeiten im Dachstuhl zogen sich hin. Dazu wurde auch eine Wärmebildkamera eingesetzt.

 

Der 81 Jahre alten Besitzer des Taubenschlags, der die Anlage im ersten Stock auf seiner Garage aufgebaut hatte, musste mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. Er hatte sich bei dem Feuer die Hände verbrannt.

Während einige Tauben von den Dächern benachbarter Häuser aus beobachten konnten, wie ihr Domizil durch das Feuer zerstört wurde, erlitten auch einige Tiere Brandverletzungen. Andere Taubenzüchter kümmerten sich um die obdachlos gewordenen Tiere.