Küchenbrand
 
 

 

17.11.2007 Torgelower Straße

Eine Frau und ihre beiden Kinder sind am Sonnabend bei einem Brand in der Küche ihres Hauses an der Torgelower Straße verletzt worden. Gegen 14 Uhr war der Notruf in der Einsatzleitstelle aufgelaufen, sofort wurde Großalarm gegeben. Die Meldung klang dramatisch: "Es sollten noch zwei Kinder in der betroffenen Wohnung sein, hieß es", berichtet Thorsten Bettin, Einsatzleiter vom Dienst der Schwarzenbeker Feuerwehr. "So eine Meldung ist auf dem Weg zum Einsatzort immer eine enorme Belastung für die Rettungskräfte."
Vor Ort konnte dann zum Glück schnell Entwarnung gegeben werden. "Offenbar war eine Feuerwalze, vielleicht durch in Brand geratenen Rauch, durch die Küche gerollt. Im oberen Drittel waren die Wände verrußt und Gegenstände geschmolzen", erklärt Bettin. Was das Feuer ausgelöst haben könnte, war gestern unklar, vom Brand in der Küche betroffen waren auch eine Friteuse und ein Gesteck.
Während sich Rettungsassistenten um die leicht verletzten Mitglieder der Familie kümmerten, lüfteten die Feuerwehrmänner das Haus. "Das Feuer war von alleine bereits wieder erloschen", so Bettin.