3 Einsätze in 45 Minuten
 
 

 

08.12.2010 Schwarzenbek

Gleich drei Einsätze innerhalb von nur 45 Minuten mussten Schwarzenbeks Feuerwehrleute am Mittwoch absolvieren. Zunächst gab es um 8.45 Uhr Alarm. In einem Aufzüge am Bahnhof waren drei Jugendliche steckengeblieben. Wie schon so oft in der Vergangenheit, fuhr der Lift nicht wie gewünscht. Die Feuerwehr rückte zur Kerntangente aus und befreite die Jungs. Anschließend eine ähnliche Situation in einem Haus an der Möllner Straße: Auch hier mussten Aufzugsnutzer von der Feuerwehr befreit werden. Parallel dazu gab es per Funk um 9.30 Uhr den dritten Einsatz: An der Straße Hainholz hatte es einen verdächtigen Geruch nach Diesel oder Heizöl gegeben. Vor Ort konnte aber nichts festgestellt werden.