Rauchmelder
 
 

 

02.08.2011 Verbrüderungsring

Erneut hat ein piepender Rauchmelder für einen Feuerwehreinsatz gesorgt. Wieder war der Alarm offenbar durch einen Defekt des kleinen Lebensretters ausgelöst worden. Mit vier Fahrzeugen waren 20 Retter am Dienstag gegen 10 Uhr zum Verbrüderungsring ausgerückt. Nachbarn eines Mehrfamilienhauses hatten den Rauchmelder piepen gehört und den Notruf gewählt. „Tatsächlich war in der Wohnung aber nichts los, der Melder piepte versehentlich“, berichtete Wehrführer Martin Schröder. Erst am Montag hatte es so einen Einsatz an der Kollower Straße gegeben.